【Reise.2】Ein kurzer Stopover in Shanghai

【Reise.2】Ein kurzer Stopover in Shanghai

geschrieben von MIZUKI

 
Ich bin im April 2019 mit meinem Mann nach Shanghai gereist.

Konkret gesagt, wollten wir aus Japan nach Deutschland zurückfliegen, aber wir hatten auf dem Rückweg eine Umsteigezeit für 18 Stunden in Shanghai.

Wir hatten also geplant, diese Zeit zu nutzen und in Shanghai zu verbringen.
Und dieser Stopover ist auch schöner geworden als wir gedacht haben.

Was wir nur binnen 18 Stunden gemacht und gegessen haben, möchte ich euch in diesem Artikel erzählen.

Viel Spaß! 😀

Shanghai

 
Shanghai hat im Zeitpunkt Dezember 2010 ca. 23 Millionen Einwohner (laut Wikipedia).

Shanghai ist also eine ziemlich große Stadt.
Wir haben vor der Reise die Stadt auf Googlemaps angeschaut und dachten, dass wir die Größe richtig einschätzen würden. Aber als wir in Shanghai angekommen waren, war es ganz anders als vermutet.
Die Stadt Shanghai ist wirklich viel größer als wir vermutet haben!

Das Hotel, dass wir gebucht haben, liegt fünf Stationen entfernt vom Flughafen, ohne umzusteigen.
Wir dachten, dass wir schnell und einfach von unserem Hotel zum Shanghai Bound gehen können. Der Shanghai Bound ist ein Hauptziel für Touristen.
Sogar mit dem Auto brauchten wir ziemlich lange.

Auf der Karte sieht Shanghai sehr klein aus, in Wahrheit ist es aber sehr viel größer. Wir haben den Maßstab falsch eingeschätzt.

 

 
Shanghai ist besonders sehr bekannt für den Shanghai Bound (s.o).

Wir empfehlen euch, dass ihr dort abends hinngehen solltet. 🙂

Unsere Zeit in Shanghai

 
Wir hatten nur 18 Stunden Zeit. Dazwischen mussten wir auch schlafen und zum Flughafen zurückgehen.
Wir kamen ungefähr um 18 Uhr in Shanghai an und unser Flug nach Deutschland ging am nächsten Morgen um 12 Uhr.
Deswegen waren wir abends nur für 5-6 Stunden in der Innenstadt.

Trotzdem konnten wir viel sehen.
Unser Ziel war, dass wir 小籠包 (Xiaolongbao : gedämpfte Teigtaschen) essen und den Shanghai Bound sehen.

 

小籠包 (Xiaolongbao)

 
Das hat nur 2-3 Euro gekostet! Ich liebe 小籠包. 🙂


Ansonsten haben wir den Shanghai Bound angesehen.
Es war Abend, es gab also viele Lichter, weshalb der Anblick viel schöner war als am Tag.

 

Shanghai Bound

 
Wir hatten noch ein bisschen Zeit, deswegen haben wir auch die Food-Street besucht, die in der Nähe vom Shanghai Bound ist.
Da kann man viel Chinesisches essen und einkaufen! 😀

 
In der Nacht sind wir mit dem Taxi zum Hotel zurückgefahren.
Was uns dann überrascht hat, war, dass es auf der Autobahn viele Überwachungskameras gab und sie gefühlt jede 30 Sekunden die Autos fotografiert haben.

Wir waren nur für eine kurze Zeit in Shanghai, aber wir konnten sehr viel Spaß haben! 😀

Zusammenfassung

 
Diese Reise nach Shanghai bzw. nach China war für mich das erste Mal.

Ehrlich gesagt, ich hatte Angst vor der Reise nach China.
Weil man in China kein Facebook, Googlemaps o.ä. benutzen kann. Das internationale Internet ist dort gesperrt. Man hat keinen Zugriff auf die üblichen Internetseiten.
Ich brauche immer Googlemaps zur Reise…

Wir haben alles also vorher im Internet recherchiert, deswegen konnten wir irgendwie gut reisen.
Trotzdem brauchten wir viel Mühe, um ein Taxi zu holen. Weil die Taxifahrer kein Englisch sprechen konnten.

Vielleicht haben wir ein zweifelhaftes Taxi geholt. Es war etwa teuer. Wir haben verschiedene Taxifahrer gefragt, aber die waren noch teurer.
Wir schlagen euch vor, dass ihr vorher eine sichere Farbe des Taxis im Internet suchen sollt. 😀
Im Internet gibt es Informationen zu den Taxis in Shanghai. Die Farbe der Taxis ist ein Hinweis auf die Seriosität.

Außerdem wurde ich immer in der Stadt und im Flugzeug auf Chinesisch angesprochen, obwohl ich kein Chinesisch verstehen kann.
Ich bin Japanerin, aber die Chinesen dachten immer, dass ich auch Chinesin und keine Japanerin bin! 😀 haha

 
Na gut, das ist alles von unserer Reise nach Shanghai.

Der Shanghai Bound am Abend ist wirklich schön!
Wenn ihr nach China reisen möchtet, solltet ihr auch in Shanghai vorbeischauen!

Vielen Dank für euer Interesse. 🙂

ReiseNeueste Artikel der Kategorie