Wie ein traditionelles japanisches Hotel (Ryokan) aussieht

Wie ein traditionelles japanisches Hotel (Ryokan) aussieht

MIZUKI

 
Wenn ihr nach Japan reist, solltet ihr in einer traditionellen japanischen Unterkunft übernachten. Weil man da wirklich schöne Erfahrungen sammeln kann.

In diesem Artikel zeige ich euch, wie eine traditionelle japanische Unterkunft (Ryokan) aussieht.

Ich zeige euch ein paar Fotos, die ich in Japan gemacht habe. 🙂

Viel Spaß!!

Wenn ihr ein Ryokan in Japan buchen möchtet, schaut diesen Artikel an!
 

Was ist ein Ryokan?

 
Ein Ryokan ist eine traditionelle japanische Unterkunft.
Ryokan sind meistens historische Gebäude aus Holz, wie auf dem unteren Foto.

Solche alten Ryokan haben oft nur Treppen und keine Fahrstühle (Es kommt auf das Ryokan an).

Und der Eingang, die Lobby, der Flur, die Zimmer und Badezimmer sehen alle traditionell und sehr japanisch aus.

Diese Preise von Ryokan sind meistens teurer im Vergleich zu günstigen Hotels.
Aber man kann viel mehr gute Erfahrungen sammeln als in westlichen Hotels.

Wie sieht es drinnen aus?

1. Eingang zum Zimmer

 

Oft gibt es eine Holztür mit einer sehr angenehmen Atmosphäre.

2. Zimmer

 

Es gibt im Zimmer meistens einen Tisch mit japanischen Sitzkissen, die sogenannten Zabuton (座布団).
Außerdem gibt es oft ein einziges Badezimmer sowie Toilette und einen kleinen Platz, wo man am Fenster sitzen kann (s.u).

3. Badezimmer im eigenen Zimmer

 
In Ryokan gibt es oft Gemeinschaftsbäder und Onsen (heiße Quellen).
Man kann aber auch in seinem eigenen Hotelzimmer ein eigenes Badezimmer haben.
Da gibt es dann meistens ein Waschbecken und ein Duschzimmer mit einer Badewanne:


 
Man kann da duschen, falls man nicht mit Anderen zusammen duschen möchte.
Das besondere an japanischen Badezimmern ist, dass das gesamte Badezimmer wie eine Dusche ist.
In westlichen Zimmern ist meistens eine Dusche abgetrennt in der Ecke, aber in japanischen Badezimmern stellt der gesamte Raum die Duschfläche dar.
Aber man sollte auch ein Mal ins Onsen (温泉: heiße Quelle) gehen, weil Onsen sehr traditionell sind.

4. Futon

 

Wenn ihr am Nachmittag eincheckt, gibt es noch kein Futon (布団: ein japanisches Bett) im Zimmer. Wundert euch also nicht.

Abends nachdem man zum Abend gegessen hat und ins Zimmer zurückkommt, gibt es dann das Futon.
Die Mitarbeiter haben während eures Essen die Futons aus den Wandschränken herausgelegt und vorbereitet.
(Wenn man im Zimmer zum Abend isst, kommen die Mitarbeiter abends irgendwann).

In Ryokan gibt es meistens kein westliches Bett.

5. Schlafanzüge

 
Schlafanzug

Man kann sich auch Schlafanzüge ausleihen, die Yukata heißen (浴衣: traditionelle japanische Schlafanzug).
Die Größe ist meistens S ~ L.

Man kann es beim Abendessen und beim Schlafen tragen.
Aber man sollte es nicht draußen außerhalb des Ryokan tragen, weil Yukata Schlafanzüge sind. Innerhalb des Hotels, beispielsweise in der Lobby sind sie aber auch tragbar.

※ Es gibt auch andere Yukata, die man draußen tragen kann.
Diese werden meistens aus dickeren Materialien gemacht und schöner designet. Damit geht man oft im Sommer zur Feuerwerk-Party nach draußen.

6. Abendessen

 

Wenn man in einem Ryokan übernachtet, gibt es meistens Abendessen und Frühstück.

Beim Abendessen könnt ihr japanisches Essen erleben, wie ihr auf dem oberen Foto sehen könnt.
Oft gibt es rohe Fische, Reis, Miso-Suppe und verschiedene Hauptgerichte.

Jeder bekommt das gleiche Essen:

Zusammenfassung

 
Ryokan sind oft historische Gebäude und man kann da japanische Kultur erleben.

Typischerweise gibt es im Zimmer Süßigkeiten und grünen Tee, was man kostenlos bekommen kann:

Ich mag einfach in einem Ryokan eine Nacht sehr ruhig zu verbringen und sich auszuruhen, ohne auf eine Party o.ä. zu gehen.
Außerdem gibt es in einem Ryokan oft auch Onsen (温泉: heiße Quelle).
In den Onsen muss man mit Anderen zusammen baden und wenn man ein Tattoo hat, könnte es sein, dass man nicht ins Onsen gehen darf (es kommt auf das Ryokan an. Es ist notwendig, sich vorher zu erkundigen).

 
Zum Schluss gebe ich euch ein Tipp.
Wenn ihr so ein altes Ryokan nicht mögt oder unbedingt ein westliches Bett haben möchtet, solltet ihr in einem normalen Hotel übernachten.

Meistens haben auch die Zimmer in westlichen Hotels in Japan einen japanischen Stil. Oft gibt es auch Tatami-Matten (畳: japanischer Fußboden) und andere japanische Dekorationen.
Das Gebäude und die Lobby in solchen Hotels sind meistens sehr modern, aber wenn man ins japanische Zimmer geht, ist das Zimmer fast so wie ein Zimmer in einem Ryokan.

Also ist der Unterschied zwischen einem Ryokan und Hotel oft nur das Aussehen des Gebäudes, die Lobby und der Flur.

Ich denke, ihr solltet zum ersten Mal in einem Ryokan übernachten!
Weil ein Ryokan wirklich historisch und traditionell in Japan ist.

 
Ich hoffe, dass ihr viel über Ryokan erfahren könntet!

Vielen Dank für euer Interesse. 🙂

JapanNeueste Artikel der Kategorie