【Rezepte】Sesam-Dressing (Goma-Dressing)

【Rezepte】Sesam-Dressing (Goma-Dressing)

MIZUKI

 
Sesam-Dressing heißt Goma-Dressing(ごまドレッシング) auf Japanisch.
Goma heißt Sesam. Es gibt zwei verschiedene Arten von Sesam, 1) weißen Sesam (Shiro-Goma: 白ごま) und 2) schwarzen Sesam(Kuro-Goma: 黒ゴマ). Shiro heißt weiß und kuro heißt schwarz.

In diesem Artikel geht es um das weiße Sesam (Shiro-Goma) und wie ihr daraus ein sehr leckeres Sesam-Dressing erstellen könnt.

Sesam ist sehr gesund und sehr lecker!
In deutschen Speisen wird Sesam nur selten verwendet. In japanischen Speisen hingegen wird Sesam sehr oft verwendet. 🙂

Das Sesam-Dressing, das in diesem Artikel gezeigt wird, passt besonderes zum Salat.

In japanischen Speisen gibt es oft einen Salat als Beilage.
Für den Geschmack des Salats ist es sehr wichtig, welches Salatdressing benutzt wird.
Deshalb kann man behaupten, dass das Sesam-Dressing auch eine der Zutaten ist, das ihr zuhause auf Lager haben solltet.

Aber es ist sehr teuer, japanisches Sesam-Dressing in Deutschland zu kaufen.

Deswegen habe ich das japanische Sesam-Dressing selber hergestellt!
Das Dressing kann man sehr einfach und günstig mit nur acht verschiedenen Zutaten herstellen.

Außerdem enthält das selbstgemachte Sesam-Dressing keine chemischen Zusatzstoffe. Und trotzdem, ist es lange im Kühlschrank haltbar.
Daher wird ein handgemachtes Sesam-Dressing wirklich empfohlen! 🙂

Wenn euch das Sesam-Dressing gefällt, teilt es mir bitte in den Kommentaren mit oder drückt auf “Gefällt mir💛” bei Twitter.
Ihr könnt auch gerne den Beitrag bei Twitter teilen! 🙂

Rezept für Sesam-Dressing (Goma-Dressing)

Arbeitszeit : 3 Min
Menge: für ca. 4 Portionen

Zutaten

    für 4 Portionen

  • 30 g Tahin Sesampaste
  • 5 g Sesamöl
  • 15 g Sonnenblumenöl
  • 10 g Sojasoße
  • 10 g Essig
  • 15 g Zucker
  • 1-2 EL Wasser
  • ein paar weiße Sesamkörner

Zubereitung

  1. 30g Sesampaste, 5g Sesamöl, 15g Sonnenblumenöl, 10g Sojasoße, 10g Essig und 15g Zucker (also alles, außer 1-2 EL Wasser und ein paar weiße Sesam) sollten gut in einer Schüssel verrührt werden.
  2. Danach gebt 1-2EL Wasser Stück für Stück hinzu, und schmeckt das Dressing ab. (Wenn der Geschmack der Sesampaste zu stark ist, könnt ihr je nach Vorliebe mehr Wasser hinzufügen.)
  3. Zum Schluss gebt ein paar weiße Sesamkörner hinzu und verrührt alles noch einmal.
  4. Fertig!

Man braucht zum Schluss nicht unbedingt Sesam hinzuzugeben, aber wenn es Sesamkörner im Dressing gibt, schmeckt es leckerer!
(Es schmeckt viel leckerer, wenn der Sesam vorher in einer Pfanne ein bisschen geröstet wurde.)

※Je mehr Wasser ihr hinzufügt, umso flüssiger wird das Dressing. Anhand des Wassers könnt ihr also regulieren, wie fest oder flüssig das Dressing sein soll.
Aber wenn das Dressing ein paar Stunden in den Kühlschrank gelegt wird, wird das Dressing wieder fester.

 

Ihr könnt die Sesampaste entweder auf Amazon.de oder beim arabischen Supermarkt kaufen.
Hier ist der Link für die Sesampaste: Amazon.de

 
Ihr könnt das Sesam-Dressing in einer Dose oder Dressingflasche im Kühlschrank aufbewahren.
 

Ausprobieren

 
1. Salat mit dem Sesam-Dressing

2. Fleischsalat mit dem Sesam-Dressing (冷しゃぶ:Reishabu)

3. Als Soße für Nabe oder Shabu-Shabu

Nabe (鍋) ist ein japanisches Eintopfgericht mit Gemüse, Fleisch oder Udon.

 
Shabu-Shabu (しゃぶしゃぶ) ist ein japanisches Eintopfgericht mit Gemüse und Rindfleisch/Schweinefleisch, die hauchdünn geschnitten und gekocht werden.

Das Zischen, wenn man das Fleisch in die Brühe bzw. ins heiße Wasser taucht, hört sich für japanische Ohren wie “Shabu·Shabu” an. Deswegen wurde das Gericht Shabu-Shabu genannt.

Zusammenfassung

 
Sesam-Dressing wird in Japan sehr oft benutzt, insbesondere für Salate.

Bevor mein Mann zum ersten Mal das Sesam-Dressing gegessen hat, hat er fast kein Salat gegessen.
Aber wenn ich das Sesam-Dressing für ein Salat benutze, isst er immer Salat! Eigentlich mag er die üblichen Salat-Dressings überhaupt nicht.
Das japanische Sesam-Dressing schmeckt ihm aber sehr lecker.

Ich bin also ziemlich sicher, dass ihr Deutschen das Sesam-Dressing mögen werdet! 🙂

 
Falls ihr das Rezept auf Japanisch lesen möchtet, könnt ihr auch in mein japanischen Blog anschauen↓
 

Ich hoffe, dass der Artikel sehr hilfreich ist!

 
Bitte teilt mir eure Meinung im Kommentarbereich dieses Artikels oder unter “Gefällt mir💛” meines Tweets (@MizukiinDE) mit!
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir auf Twitter folgen würdet und öfter auf meinem Blog vorbeischaut.

Vielen Dank. 🙂

RezepteNeueste Artikel der Kategorie