【Rezepte】Japanische Nudeln, Udon (うどん)

【Rezepte】Japanische Nudeln, Udon (うどん)

geschrieben von MIZUKI

 
Von うどん (Udon) habt ihr vielleicht schon mal gehört.
Udon sind japanische Nudeln, die besonders in meiner Heimatstadt Osaka beliebt sind.

In Japan macht man die Udon Nudeln meistens nicht selbst, sondern kauft sie einfach im Supermarkt, weil sie in Japan sehr günstig und überall zu kaufen sind.

 
Heutzutage kann man auch in Deutschland Udon-Nudeln, bspw. bei REWE oder Asien-Supermärkten, kaufen.
Aber sie sind meistens sehr teuer. 🙁

Hier ist aber eine gute Nachricht für euch! 😀
Man kann zu Hause einfach Udon-Nudeln selber machen, egal wo man wohnt!

 
In diesem Artikel zeige ich euch also, wie man Udon-Nudeln selber zuhause macht.
Um Udon-Nudeln zu machen, braucht man nur drei Zutaten! Sie sind außerdem sehr günstig.

Viel Spaß damit!

Rezept für die Udon-Nudeln

 
Arbeitszeit : 30-40 Min
Wartezeit : 30-60 Min
Zeitaufwand insgesamt : ca. 1 Stunden

Zutaten

    für 3 Portionen

  • 300 g Mehl (405)
  • ca. 145 ml Wasser
  • 10-15 g Salz
  • ※ Verstreut ein bisschen Mehl auf eurer Arbeitsplatte, damit der Teig beim Kneten nicht festklebt.

 

Zubereitung

 

  1. 10-15 g Salz und 145 ml Wasser durchmischen.
  2. 300 g Mehl in eine große Schüssel geben. Salzwasser(1.) Stück für Stück in die Schüssel eingeben und durchmischen.
  3. Wenn der Teig fester geworden ist, knetet ihn für ca. 10 Minuten.
  4. Den Teig in eine Folie einwickeln und 30-60 Minuten ruhen lassen. (bei normaler Temperatur)
  5. Danach knetet man den Teig nochmal für ein paar Minuten und rollt ihn dann ca. auf eine Dicke von 3 mm aus.
     

     
    ※ Wenn man eine Pastamaschine benutzt, soll man den Teig erst mal in drei Portionen schneiden und sie mit der Pastamaschine platt walzen.


  6. (Achtung : Gebt etwas Mehl auf den Teig und macht ihn nicht zu dünn! Stufe 4-5 passt gut.)

  7. Wenn man eine Pastamaschine hat, kann man damit den Teig auch schneiden lassen.
    Wenn ihr keine Pastamaschine habt, könnt ihr den Teig auch mit dem Messer schneiden. Damit das nicht zu lange dauert, könnt ihr den Teig mit Mehl bestreuen und ihn dann 2-3 Mal zusammenfalten, bevor ihr die einzelnen Nudeln schneidet.
  8. Schneidet dann den Teig auf je 3 mm.
  9. die geschnittenen Nudeln in einem Topf mit heißen Wasser ca. 10 Minuten kochen.
    Wenn die Nudeln ein bisschen glänzen und klar werden, sind sie fertig.
  10. Nach ca. 10 Minuten das Wasser abgießen. Und fertig!
  11.  
    Ob ihr den Teig mit der Hand oder einer Maschine knetet und schneidet, ist egal. Wichtig ist, dass ihr genügend Mehl auf den Teig streut, damit der Teig nicht zusammenklebt!
     

 

Ausprobieren

 

1. Udon ist man typischerweise mit heißer Suppe.

 

 
In die Suppe könnt ihr Lauchzwiebeln, Eier oder auch andere Sachen geben.
Wie ihr eine leckere Udon Suppe machen könnt, erzähle ich euch bald in einem anderen Artikel.

 
Japaner benutzen aber oft diese Gewürze für Udon-Suppe:

 


2. gebratene Udon : 焼うどん (Yaki-Udon)

 

Ihr könnt Udon auch mit Gemüse und Schweine- oder Hähnchenfleisch braten.
Als Gewürze könnt ihr entweder Sojasoße + Salz + Pfeffer oder japanische Tonkatsu-Soße benutzen.

 
Das ist eine japanische Tonkatsu-Soße (Bull-Dog Tonkatsu Soße):

 

Zusammenfassung

 
Udon sind sehr bekannt in Japan.

Als ich in Japan gewohnt habe, habe ich oft Udon zu Mittag gegessen.
Aber natürlich kann man Udon auch zu Abend essen! Udon ist sehr leicht für den Magen, deswegen isst man manchmal Udon, wenn man krank ist.

Wie gesagt, man kann in Japan Udon-Nudeln günstig im Supermarkt kaufen.
Aber in Deutschland sind Udon-Nudeln teuer und sie sind meistens trockene Nudeln. Selbstgemachte Nudeln schmecken viel besser und sind sehr günstig!
Ohne Fleiß kein Geschmack! 😀 haha

 
Ein Hinweis von mir: Wenn ihr eine Pastamaschine benutzt, könntet ihr schneller und einfacher Udon machen. 🙂

Ich kann euch diese Pastamaschine empfehlen:

 
Vielen Dank für euer Interesse an Udon!
Ich hoffe, dass ihr gut Udon machen könnt! 🙂

RezepteNeueste Artikel der Kategorie